Home Specials Kool Savas auf der Aura Tour 2012 in Köln (Bericht)

Kool Savas auf der Aura Tour 2012 in Köln (Bericht)

0

kool savas aura tour 2012 - 1

Hey Leute,

wir von JD’s Rap Blog waren auf der Aura Tour 2012 von Kool Savas in der Kölner Live Music Hall. Vor rund 1.500 Besuchern zeigte der King of Rap einige Songs vom neuen Album sowie ältere Songs von der Bello-Reihe oder Tot oder Lebendig. Natürlich durften Klassiker wie “Der beste Tag meines Lebens” nicht fehlen. Zudem hielt Kool Savas einige Überraschungen bereit.

Kool Savas: Aura Tour in Köln

Filmen durften wir diesmal leider nicht, doch dennoch war es für JD’s Rap Blog ein unvergesslicher Abend. Aus diesem Grund haben wir die Köpfe zusammengesteckt und eine kleine Konzert-Review geschrieben. Kurz gesagt, JD und Todd präsentieren die Eindrücke von der Kool Savas Tour zu Aura.

JD über die Aura Tour von Kool Savas

Lange hat man drauf hingefiebert, die Karten liegen schon seit einigen Monaten bei mir rum und nun war es so weit. Kool Savas besucht die Domstadt und präsentiert das neue Album Aura. Das Interesse an der Person Kool Savas war groß, denn schon nach einigen Wochen war das Konzert ausverkauft. Recht pünktlich um 19 Uhr standen wir vor der Live Music Hall, da war die Halle schon gut zur Hälfte gefüllt. Somit durften wir uns über hervorragende Plätze freuen, rund 10 Meter von der Bühne weg und leicht nach rechts versetzt, also gute Sicht und perfekte Tonqualität.

Rund eine Stunde warten, dann stand der umjubelte Kool Savas auf der Bühne, doch zunächst nicht sichtbar für alle Zuschauer. Die Leinwand zeigte ein mittlerweile typisches Kool Savas Video-Intro, sehr aufwendig und krass gemacht. Los ging’s mit dem Intro zum Album Aura und gleich mit unfassbaren Flows, viel Druck und einer unfassbaren Bühnepräsenz. Es folgte mit “Und dann kam Essah” der erste Stimmungsmacher und mehr als nur ein Warm-Up für die Fans, denn der King of Rap bezog die Zuschauer ein und lies uns einige Stellen mitrappen. Großer Spaß und perfekte Konzert-Eröffnung.

“Und dann kam Essah (ohohhhhh ohohhhh), und dann kam Essah (ohohhhhh ohohhhh)”

Kleiner Aura-Break durch drei ältere Songs, darunter auch Denkmal.. allerdings leider ohne Olli Banjo. Doch der Wahl-Kölner sollte noch eine Rolle im Rahmen des Auftritts spielen. Auf Denkmal folgten vier weitere Songs, davon zwei vom aktuellen Album. Nun präsentierte der King of Rap die erste Überraschung, und zwar auf der großen Leinwand hinter DJ Sir Jai. Ein Einspieler von Freund und Comedian Buddy Ogün, der zu seinem “Bedauern” nicht reingelassen wurde. Unter den nächsten acht Songs befinden sich einige Klassiker und Songs aus den letzten Releases wie Bello 3 oder Tot oder Lebendig. Darunter auch einige meiner Lieblingssongs wie Rapfilm, Tribut, Black und Mona Lisa.

kool savas aura tour 2012 - 2Und erneut gab es eine kleine Überraschung, KAAS tauchte plötzlich auf der Leinwand auf und leitete den Song “Brainwash” ein. Großes Kino und großer Spaß! Allerdings folgte auf “Brainwash” der genialste Live-Song, den Savas wohl je gemacht hat. Natürlich geht es um “Rhythmus meines Lebens”, bei dem man einfach jede einzelne Zeile (wenn auch leise) mitrappen muss. Mittlerweile nähern wir uns dem Ende, doch dieses Ende war gepickt von großen Highlights. Der beste Tag meines Leben, das Urteil und Aura waren absolute Highlights und auch irgendwo auch Überraschungen, denn wer hätte gedacht, dass Savas noch mal das Urteil live spielen wird. Doch dazu muss man eines sagen, Savas spielte es erst nach langer Erklärung. Er betonte deutlich, dass es keinen neuen Beef gibt oder Ähnliches gibt und er diesen Song ohne Emotionen zum Besten gibt. Egal, es war dennoch ein absolut genialer Live-Song und gehört irgendwo zu einem Live-Programm dazu.

Nach dem besten Tag und dem Urteil zeigte Kool Savas einen sehr langen und interessant zusammengestellten Mix aus alten Songs, die im Großen und Ganzen ausschließlich von den Fans gesungen oder gerappt wurden. Den Abschluss präsentierte Kool Savas gemeinsam mit Olli Banjo, natürlich heizten die Beiden dem Publikum mit Techno Pilot noch mal gehörig ein. Ungewöhnlich für Kool Savas, er lies das Konzert eher ruhig ausklingen, denn er verließ nach “Nichts bleibt mehr” die Bühne.

Im Übrigen wird Kool Savas bald das Live-Album zu Aura veröffentlichen. Dies zeigt auch noch mal der Trailer unten.

Todd mit den Eindrücken zum Auftritt des King of Rap

Bei einem Konzert des King of Raps darf man natürlich etwas mehr erwarten. Diese Erwartungen wurden von Savas sogar noch übertroffen. Der Auftritt begann – wie JD schon sagte – mit einem sehr aufwendigem Introvideo, das man auch für den Trailer eines Kinofilms hätte halten können. Ein Erzähler spricht darüber, dass, wenn alles verloren scheint, die Aura bleibt. Zu sehen sind sehr skurrile oberkörperfreie magere Gestalten mit altertümlichen Waffen, die auf Kool Savas zu laufen. Diesen umgibt ein immer größer werdendes Licht, dass alle Gestalten zu Staub zerfallen lässt und schließlich so groß ist, dass es zu einer Explosion kommt. In diesem Moment sprühen Feuerwerkskörper am vorderen Teil der Bühne Funken in die Luft und die riesige Leimwand, auf der das Video zu sehen war, fällt hinunter. Der King of Rap taucht inmitten dieser eindrucksvollen Effekte auf und beginnt mit dem Track Intro- Der letzte meiner Gattung vom neuen Album.

“Arme hoch, der Heiland is’ hier, Lasse bis zum Abendbrot spätestens diese Schweine krepieren”

Dieses spektakuläre Intro war auf jeden Fall schon direkt am Anfang einer der Höhepunkte des Abends. Die Auswahl und Mischung der performten Song stimmte. Es waren viele der neuen Sachen im Programm aber auch ältere Tracks und einige Klassiker. Ich persönlich habe mich über jeden Song gefreut und würde keinen aus dem Programm streichen. Dieses Problem hatte Kool Savas bei der Auswahl wohl auch, denn gegen Ende wurde ein Mix aus bekannten stimmungsvollen Songs gespielt, die das Puplikum mitrappen sollte. Savas meinte, er wolle sehen, was das Publikum kennt und feiert und deshalb noch ins Programm sollte. So wurden die Kölner, die ja das erste Date der Tour waren, womöglich zu Testpersonen. Das machte aber rein gar nichts, da auch diese kurz angespielten Tracks richtig Stimmung machten und ich bekam richtig Lust mir die ganzen älteren Sachen noch einmal anzuhören.

kool savas aura tour 2012 - 3

Die Videos von Buddy Ogün und KAAS waren im Programm geschickt platziert und brachten Abwechslung und Lacher in die Show. Kool Savas erzählte zum Beispiel, dass KAAS nicht mittourt, weil er sich mit der Ausrede, er sei auf einer einsamen Insel gestrandet und müsse jede Stunde einen Code eingeben, damit die Welt nicht untergeht, aus der Affäre gezogen haben soll.

Beim vorletzten Track “Techno Pilot” mit Olli Banjo konnte man noch einmal völlig ausrasten. Kool Savas brachte alle Zuschauer dazu sich hinzusetzten bevor der Beat wieder richtig losging und alle zu springen begannen. Der letzte Song “Nichts bleibt mehr” war dafür um so ruhiger und dennoch ein schöner Abschluss. Damit, dass Savas den Track am Ende spielt, will er wohl zeigen, wie viel ihm an ihm liegt, da es wohl der persönlichste Song ist, den er je gemacht hat.

Insgesamt war es also ein sehr gelungener Abend und jeder, der die Tour noch besuchen wird, sollte schon gespannt auf diese besondere Show sein.

Also eine Viel-Spaß-Flosse von mir, euer Todd.

GD Star Rating
loading...
John Michael Dorian aka JD: Ein Rap-Fan und Arzt. Im Sacred Heart ausgebildet und dank seiner Freunde Turk, Elliot, Carla, Perry und dem Hausmeister zu dem geworden, was er heute ist.

NO COMMENTS

Eine Antwort hinterlassen