Home Interview Dissythekid: Interview und EP Pestizid Download

Dissythekid: Interview und EP Pestizid Download

0
dissythekid pestizid cover

Dissythekid ist eines der größten Talente im Deutschrap – so empfand es auch Falk Schacht und taufte ihn zum „Teil der Zukunft deutschen Raps“. In einem kurzen, aber knackigen Interview sprachen wir mit Dissythekid über seine neue EP sowie die Deutschrap-Szene.

Hallo dissy, heute kam die EP – was war dein Ziel für das neue Werk?

Ich glaube ich wollte auf meine Weise einfach mal Hallo sagen.

Ich habe bereits mit ein paar deiner Kollegen darüber gesprochen – viele machen sich darüber Gedanken, welches Feedback sie gerne von den Fans lesen würden – was würdest du gerne über „Pestizid“ lesen / hören?

Ich bekomme jetzt schon als kompletter Nobody, ziemlich krasse Nachrichten von Menschen, die sich heftig damit auseinandersetzen und sich damit identifizieren obwohl ich bis vorhin gerade mal 4 Tracks online hatte. Das flasht mich am meisten.

Auch die Kollegen aus der Presse kommentieren Veröffentlichungen – von wem wäre dir ein Feedback wichtig und was würdest du da gerne lesen?

Schwere Frage. Ich finds einfach cool, wenn andere etwas davon mitbekommen und das Zeug nicht auf der Festplatte versauert. Feedback  hol ich mir am liebsten von Leuten, die mich kennen.

Falk hat dich zum „Teil der Zukunft deutschen Raps“ erklärt – überwiegt dabei die Ehre oder der Druck, der dadurch entstehen könnte?

Die Ehre! Das motiviert mich natürlich…

Ein paar Medien haben schon über dich berichtet – dennoch besitzt du sicher sowas wie einen „Newcomer“-Status – wie willst du den Durchbruch schaffen bzw. womit willst du überzeugen?

Mit meiner kranken Vision. Du wirst schon sehen.

Was vor allem hebt dich von einigen deiner „Konkurrenten“ / Kollegen ab?

Mein überdoper Style! Ansonsten kein Plan. Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Was würdest du jemandem sagen, der nicht weiß, ob er deine EP hören soll? Also womit möchtest du den Unschlüssigen überzeugen?

Ich würde ihm sagen, dass er sich den Trailer reinziehen soll. Auf den ich übrigens sehr stolz bin.

In der Rap-Szene ist viel los – viele Einflüsse sind hinzugekommen. Die einen mixen Rap mit Rock und andere eher mit dem poppigeren Sound. Auf Facebook steht bei dir „Rap, Punk, Rock, Electro“ – wie kam es zu dem Sound, der dich heute ausmacht?

Das bin einfach ich, ein bisschen Dissy, ein bisschen Fynn. Meine gute und meine dunkle Seite. Ich mach einfach, was mir in den Sinn kommt. Die Texte und Beats von Pestizid sind größtenteils in einem Winter entstanden. Das hört man auch finde ich. Rap, Punk, Rock, Electro sind tatsächlich meine Einflüsse. Obwohl ich noch einiges hinzufügen könnte.  Klassische Musik zum Beispiel.

Savas ist zurück, Eko hat sich gefangen, viele neue Artists sind erfolgreich – Wie blickst du auf die deutsche Rap-Szene?

Meine Jungs und ich hören eher richtigen Untergrundkram, den es teilweise nur auf Platte gibt. OFDM zum Beispiel. Einige deutsche Hypes kann ich schwer nachvollziehen aber ich hör mir auch gern poppigen Kram an, solange er noch eine gewisse Portion Dreck besitzt. Generell finde ich es cool, dass deutscher Rap so angesagt ist und finde, dass sein Potential längst nicht ausgeschöpft ist. Ich gönne jedem seinen Erfolg. Achja und ich schaue gern Fler Interviews

Gibt es etwas, das dich an der Szene stört?

Ganz viel Schema F. Dasselbe, was mich an der ganzen Musikindustrie stört und sich auf fast alle weiteren Gebiete ausbreiten lässt. Es scheint oft mehr um die Technik als um die Kunst an sich zu gehen. Es geht mehr ums Verkaufen als ums Wesentliche.

Was unterscheidet Deutschrap z.B. mit der Szene aus den USA? Wovon kann Deutschland lernen?

Die Amis können den abgefucktesten Scheiß machen und damit trotzdem Erfolg haben. In Deutschland muss man gezwungenermaßen massenkompatible Musik machen um Geld zu verdienen. Das find ich schade.

Vielen Dank für das Interview – ich wünsche viel Erfolg bei deinem Werk und den weiteren Schritten und überlasse dir die letzten Worte.

Pestizid ist nur der Startschuss! Ach und supportet mich gefälligst … Jow!

Download: Dissythekid – Pestizid

GD Star Rating
loading...
Dissythekid: Interview und EP Pestizid Download, 4.6 out of 5 based on 5 ratings
John Michael Dorian aka JD: Ein Rap-Fan und Arzt. Im Sacred Heart ausgebildet und dank seiner Freunde Turk, Elliot, Carla, Perry und dem Hausmeister zu dem geworden, was er heute ist.

NO COMMENTS

Eine Antwort hinterlassen